Ausstellung im Tanzmuseum bis zum 17. März verlängert

IRGENDWAS FEHLT IMMER. Vom Sammeln und Bewahren.

Blick in die Ausstellung. Foto: © Janet Sinica

Die aktuelle Ausstellung „IRGENDWAS FEHLT IMMER. Vom Sammeln und Bewahren“ wird bis zum 17. März verlängert. Die Schau thematisiert den Jahrhunderte alten Wunsch, Tanz zu bewahren, das Flüchtige der Tanzkunst zu überwinden.

Die Spannbreite der Exponate reicht von historischen Tanzlehrbüchern über künstlerisch gestaltete Tanznotationen, hin zu leidenschaftlich gesammelten Hinterlassenschaften einer Primaballerina aus dem 19. Jahrhundert. Auf die jüngere Vergangenheit und Gegenwart verweisen die digitale Tanzschule eines Choreographen und Ballettdirektors aus dem 20. Jahrhundert und das künstlerisch-bewegte Tagebuch einer Choreographin und Bewegungsforscherin über 366 Tage in der Pandemie des Jahres 2020. Daneben zeigt die Ausstellung auch Beispiele aus seiner reichhaltigen Sammlung von Tanznotationen – der Repräsentation von Bewegung mittels figurativer oder abstrakter Zeichen.

Die Ausstellung öffnet auch die Tür in Richtung Zukunft und macht dabei deutlich, vor welchen Herausforderungen das Archiv und die Archivierung von Tanz stehen: Mit Datenanzügen aufgezeichnete Bewegungen werden dank Augmented-Reality Brillen wieder sichtbar und erlebbar gemacht.

Durch die Verlängerung der Laufzeit wird dem Moovy Tanzfilmfestival die Möglichkeit geboten, am 16. und 17. März in Kooperation mit dem Deutschen Tanzarchiv Köln ein Symposium im Tanzmuseum abzuhalten. Die Tagung soll eine Plattform für den Austausch zwischen kuratorischer Praxis, künstlerischer Kreation und interdisziplinärer Forschung darstellen. Mehr Infos

Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs Köln, Im Mediapark 7 (3.OG), 50670 Köln

Tel.: (0221) 888 95 -400 oder -444 (Ausstellungskasse), E-Mail: tanzarchiv( at )sk-kultur.de, www.deutsches-tanzarchiv.de

Das Tanzmuseum ist zu den Ausstellungslaufzeiten geöffnet täglich außer mittwochs, 14 – 19 Uhr: (am ersten Montag im Monat freier Eintritt), „Langer Donnerstag“: Am ersten Donnerstag im Monat geöffnet bis 21 Uhr: und Führungsangebot, ab 17 Uhr: Eintritt frei.

In der Karnevalswoche vom 7. bis einschließlich 14. Februar geschlossen.

Eintrittspreise: Erwachsene 5,50 € (erm. 3 €), erster Montag im Monat freier Eintritt!

Kombiticket mit den Ausstellungen der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur (1. OG): 8 € / erm. 5 €

Wir empfehlen den Erwerb von Onlinetickets