Kölner Ehrentheaterpreis 2019 an Werner Meyer

„Mit seinen hochwertigen Fotos hat er viele Tanz- und Theaterproduktionen in Köln auf eine ganz besondere Art und Weise begleitet”

Werner Meyer, Foto: © MEYER ORIGINALS

Der diesjährige Kölner Ehrentheaterpreis geht an den Fotografen Karl Werner Maria Meyer. „Mit seinen hochwertigen Fotos hat Werner Meyer viele Tanz- und Theaterproduktionen in Köln auf eine ganz besondere Art und Weise begleitet und ihnen so zu Strahlkraft und Bekanntheit verholfen”, so das Statement der Jury, die sich aus bisherigen Preisträger*innen des Kölner Ehrentheaterpreises zusammensetzt. „Er hat alles möglich gemacht, wann immer man ihn brauchte, selbst zu den unmöglichsten Uhrzeiten, war er zur Stelle um unaufgeregt seiner Arbeit nachzugehen. Seine Liebe und Empathie zu Theater und Tanz spiegeln sich in seinen Aufnahmen wider.“

Werner Meyer ist gelernter Grafiker und gründete 1993 das Grafikatelier Meyer Originals. Seit 2003 – als er zufällig als Fotograf im Theater der Keller einspringt – ist der Autodidakt als Tanz- und Theaterfotograf in Köln unterwegs. Die Qualität seiner Bilder überzeugt und bald schon ist er Hausfotograf mehrerer Theater und Gruppen der freien Kölner Szene. 2005 entstand die Idee das Musiklabel Meyer Records zu gründen. Viele Aufnahmen entstehen bei Live-Konzerten im Theater der Keller. Ende Juni hat sich Werner Meyer von der Kölner Szene mit einer großen Feier verabschiedet. Gemeinsam mit seiner Frau wagt der 60jährige einen Neustart in Husum.

Der Kölner Ehrentheaterpreis ist mit 2.600 € dotiert. Das Preisgeld wird von NetCologne bereitgestellt.

Die Übergabe findet am 2. Dezember im Rahmen der 30. Kölner Tanz- und Theaterpreisverleihung im Mediapark statt.

Mehr Infos zu den Kölner Tanz- und Theaterpreisen