Programm der SK Stiftung Kultur bei NEXT!

Festival der Jungen Photographie“ | 21. bis 30. Mai, virtuell und im ‚real-life‘

Ab dem 21. Mai macht das neue NEXT! Festival der Jungen Photoszene Lust auf Fotografie, entdeckt junge Talente und lädt zu Workshops und Talks ein. NEXT! ist ein neuer Ort für junge Fotografie, für Kollaboration und Inspiration. Für Jugendliche und junge Erwachsene, die in fotografischer Mission unterwegs sind. Und für Kids, die das Bildermachen lieben. NEXT! wird 2021 von der Internationalen Photoszene Köln gemeinsam mit der SK Stiftung Kultur, dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (kjf) sowie dem jfc Medienzentrum ausgerichtet.

Die SK Stiftung Kultur ist mit ihrer Photographischen Sammlung, dem Deutschen Tanzarchiv Köln, das auch über eine große Fotosammlung verfügt sowie dem Referat für Medienkunstvermittlung ein zentraler Ort für Fotografie und ihre Vermittlung mit vielen generationsübergreifenden Angeboten. Zudem ist die Internationale Photozene Köln in unserem Gebäude Im Mediapark 7, ansässig. NEXT! als Bestandteil des diesjährigen von der Internationalen Photozene Köln ausgerichteten „Photoszene United“ ist nicht die einzige Kooperation mit der Stiftung im Rahmen dieses Festivals: Die kommende Ausstellung im Deutschen Tanzarchiv Köln, Inszenierung | Inspiration – Tanz und Fotografie wird im Segment „Artist Meets Archive“ präsentiert.
 

„DIY@home“ 

Die SK Stiftung Kultur bietet unter dem Slogan „DIY@home“ in Kooperation mit der Akademie der Bildenden Künste München, Klasse Prof. Johanna Reich, vier Tutorials an, die ab dem 21. Mai online gestellt werden. Diese Angebote richten sich an die Zielgruppe Jugendliche von 16 – 24 Jahren, sie sind kostenfrei und jede*r kann während des Festivalzeitraumes zu beliebiger Zeit daran teilnehmen:

© Joana Loewis

Take a Photo and Paint Your Feeling von Joana Loewis
Lass Dich von den Schnappschüssen deines Smartphones inspirieren. Hinter diesen Momentaufnahmen steckt meist viel mehr als das, was für den Betrachter sichtbar ist. Was ging in Deinem Kopf vor, als dieses Foto aufgenommen wurde? Welche Gefühle werden mit ebenjenem Moment verbunden? Diese persönliche Metaebene zu visualisieren, dazu ermutigt Loewis‘ Video-Workshop: Anhand der jeweiligen Standard Zeichenfunktion deines Smartphones wird mit Finger auf Display direkt in das jeweilige Foto gemalt. Mehr Infos

© Barbara Karrer und Josefine Pytlik

Verdrehte Welt von Barbara Karrer und Josefine Pytlik
Ein Workshop zur Camera Obscura, macht es möglich, Abwechslung in die eigenen vier Wände zu bringen. Die Münchener Kunststudentinnen Barbara Karrer und Josefine Pytlik erklären schrittweise, wie ein Zimmer mit wenigen Materialien in eine Lochkamera verwandelt werden kann. Ob Baum, Gebäude oder Naturpanorama - die Welt vor dem Fenster wird ins Innere Deines Zimmers projiziert. In dieser neu geschaffenen Umgebung lassen sich spannende Fotos schießen – das geht sogar mit einigen Smartphones. Mehr Infos

© Sara Mayoral

Von Licht und Schatten (Beyond light and shadow) von Sara Mayoral
Das Wort Fotografie beschreibt wörtlich das "Zeichnen mit Licht". Doch was wäre eine Lichtzeichnung ohne Schatten? Erforsche dein Porträt und lasse Deine ganz eigenen Konturen durch Licht und Schatten sichtbar werden. Mehr Infos

© Laura Klodt-Bußmann

Die Weisheit der Masse, (indoor / outdoor) von Laura Klodt-Bußmann
Entdecke deinen Blick in einer seriellen Fotostrecke. Die Technik steht nicht im Vordergrund, vielmehr beschäftigen wir uns mit der Produktion, Sichtung und Auswahl der Bilder. Die Fotografie soll dir leicht von der Hand gehen, um eine größere Auswahl an Bildern zu produzieren. Dabei entwickelst du einen suchenden Blick auf das Objekt deiner Wahl. Mehr Infos

DIY@home Challenge (bis 24 Jahre):
Seid Teil unserer Challenge! Postet eure Ergebnisse als Beitrag oder Story bei Instagram und markiert die SK Stiftung Kultur darauf. Eine Jury wählt fünf Gewinner:innen aus, deren Arbeiten wir auf unserer Website und auf Instagram supporten und ausstellen. Zusätzlich gibt es je einen Katalog der erfolgreichen Nachwuchs-Fotografin Rebecca Unz dazu!

Einreichungen sind ebenfalls bis zum 30. Juni 2021 via WeTransfer.com an rupieper( at )sk-kultur.de möglich (kostenlos über den Button am unteren Bildrand "Ich möchte nur Daten senden").
Mehr Infos


Workshops

© Alexander Basile

Samstag, 29. Mai von 11 bis 18 Uhr (Achtung! Findet online über Zoom statt!):
Was Du nicht zeigst
Workshop für Jugendliche: 16–24 Jahre
Leitung: Alexander Basile & Alwin Lay  

Die meisten Prozesse der Fotografie sind auf das Sichtbarmachen und Abbilden konzentriert. Apps wie Instagram und Tik Tok wollen Inhalte, jetzt und sofort. Das Fotografieren und Zeigen rückt dort unmittelbar zusammen. Aber müssen wir wirklich immer alles zeigen? Erweckt nicht manchmal genau das, was man nicht sieht, unsere größte Aufmerksamkeit?

Wir lernen künstlerische Strategien vom Verdecken und Verstecken kennen, erproben diese beim eigenen Fotografieren, besprechen unsere Ergebnisse und haben für einen intensiven Tag zwei erfahrene Künstler und Fotografen an unserer Seite. Am Ende des Workshoptages darf gemeinsam mit  der künstlerischen Leitung  eine eigene Arbeit ausgewählt werden, die zu einem späteren Zeitpunkt ausgestellt wird.  Mehr Infos

Frank Dömer: Äbnet, 2002, © Frank Dömer

verlegt auf Samstag, 19. Juni, 15–16.30 Uhr:
Die Photo-Detektive…wir entdecken die Ausstellung „Von Becher bis Blume“
Führung für Kinder: 6–10 Jahre
Leitung: Danjana Kuhlmann, Kulturpädagogin 

Was steckt eigentlich dahinter? Dieser Frage gehen die Photo-Detektive in der Ausstellung „Von Becher bis Blume“ nach und entdecken, wie unterschiedlich Bilder sein können, die mittels Photographie entstanden sind. Einen genaueren Blick werfen wir auf Photographien von Industriebauten, Wohnhäusern und Hütten – welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede lassen sich finden? Was könnte sich hinter den Fassaden befinden? Hier ist deine Fantasie gefragt. Mit verschiedenen Materialien gestalten wir eigene Kunstwerke auf Grundlage der Photographien der Ausstellung. Mehr Infos

Rebecca Unz: o. T., aus: Wer ist Eloquent?, 2019 © Rebecca Unz

verlegt auf Samstag, 3. Juli von 14 bis 18 Uhr:
Verschleiern, Verzerren, Verstecken – Photographisches Gestalten durch Unschärfe
Workshop für Jugendliche: 16–21 Jahre
Leitung: Rebecca Unz, Bildschaffende und August-Sander-Preisträgerin 2020, Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur 

Was ist Unschärfe, wie lassen sich damit Bilder gestalten und wozu überhaupt? Während diesen Fragen am Beginn in einem kurzen Ausstellungsbesuch nachgegangen wird, stellt Rebecca Unz verschiedene Methoden vor, wie sich Unschärfe wie auch Unschärfe-Effekte einsetzen lassen. Diese Methoden können in der Praxis frei angewendet werden. Die entstandenen Bilder werden dann gemeinsam betrachtet und analysiert. Mehr Infos

 

Live-Zoom Talk

© Barbara Karrer und Josefine Pytlik

Mittwoch, 26. Mai von 20 bis 21.30 Uhr – online über Zoom:
Perspektive Kunststudium – mit und ohne Fotografie?
Live-Zoom Talk für die Altersgruppe 16 bis24 Jahre
Mit Barbara Karrer und Josefine Pytlik, Akademie der Künste München
Moderation: Birgit Hauska & Simon Rupieper 

Kostenfrei | maximale Teilnehmer*innenzahl: 25
Voranmeldung bis zum 24. Mai per E-Mail 
Den Zoom-Link erhalten die Teilnehmer*innen nach bestätigter Anmeldung Mehr Infos

Alle Informationen zur Anmeldung und das ausführliche Programm sämtlicher Veranstaltungspartner*innen finden Sie unter:
www.photoszene.de/next