Akademie för uns kölsche Sproch

Die Akademie för uns kölsche Sproch steht für den Erhalt und die Förderung einer lebendigen und zeitgemäßen kölschen Sprache, die immer auch mit der Geschichte und Kultur der Stadt Köln sowie den vielfältigen Lebensarten ihrer Bewohner in Zusammenhang steht. 

Viele Bücher auf einem Stapel
Foto: Susanne Fern

Die Akademie för uns kölsche Sproch ist in Europa die einzige Einrichtung ihrer Art. Innerhalb der SK Stiftung Kultur ist sie die älteste Institution und feierte 2013 ihr 30-jähriges Bestehen. Der Beginn war von der Sorge getragen, die Kölsche Sprache könne aussterben. Die Akademie möchte eine der ausgeprägtesten, kernigsten und bildreichsten Regionalsprachen lebendig halten, in den Alltag tragen, sie fördern und pflegen. Die Institution verwendet den Begriff Regionalsprache, da das Kölsche gegenüber anderen Dialekten/Mundarten durch eine gewisse Standardisierung, welche die Akademie verschriftet und publiziert hat, erlernbar ist. 

Die Akademie ist in Köln fest verankert und mit ihrem breiten Seminar- und Veranstaltungsangebot sowie der öffentlichen Bibliothek Anlaufstelle für alle Belange, die mit der kölschen Sprache zu tun haben.

Seminare und Kölsch-AGs

Mit ihrem breiten Seminarangebot wendet sich die Akademie för uns kölsche Sproch an alle, die einen Einblick in die kölsche Sprache und Kultur erhalten, ihre Kenntnisse vertiefen oder auch nur spezielle Kenntnisse hinzu erwerben wollen. Die Kurse und AGs sind bei KölnerInnen und NichtkölnerInnen vom Grundschul- bis zum Seniorenalter beliebt. 

Zwei Männer und zwei Frauen sitzen an Tischen und schreiben
Die Kölsch-Seminare sind bei den Teilnehmern sehr beliebt. Foto: Janet Sinica

Einen Einstieg in das Seminarangebot finden viele erwachsene Teilnehmer durch unseren an einem Vormittag abgehaltenen Schupperkurs E Häppche Kölsch, der stilvoll mit einem Kölsch und Halven Hahn endet und stets ausgebucht ist. 

Jährlich nehmen rund 600 Personen das reguläre Seminarangebot wahr. Zwischen 90 und 100 Personen legen pro Jahr das Kölsch-Examen ab. Seit einigen Jahren melden sich zunehmend jüngere Menschen an, die zum Teil ausländische Wurzeln haben. Die höchste Stufe der Kölsch-Studien, das Kölsch-Diplom, haben mittlerweile knapp 100 AbsolventInnen erhalten.

In ausgewählten Kölner Grundschulen führt die Akademie Kölsch-AGs durch. Darin lernen die SchülerInnen  durch das Kölsche eine „neue” Sprache - die Nachfrage ist enorm. Aus der Idee der Kölsch-AGs entstanden die Projekte der Ferienprogramme mit Heimatbezug wie Kölsch Kochen, die Begehung des Köln-Pfads, ein Wagenbauwettbewerb für den Kölner Rosenmontagszug oder kindgerechte Stadtführungen, die Kinder spielerisch an die Kölner Geschichte heranführen.

Sprachwissenschaft und Veröffentlichungen

Kernaufgaben der sprachwissenschaftlichen Abteilung der Akademie sind die Kodifizierung des kölschen Wortschatzes und der Grammatik. Diese von studierten Germanisten durchgeführten Forschungen führten zu zahlreichen Publikationen, die eine bestimmte Standardisierung des Kölschen belegen und uns heute erlauben, beim Kölschen von einer Regionalsprache in Abgrenzung zum Dialekt zu sprechen. 

Viele Bücher auf einem Tisch
Vielfältige Veröffentlichungen zur Kölschen Sprache erschienen bereits.

Standardwerke sind das Kölsche Wörterbuch mit Regeln und Erklärungen zur Rechtschreibung sowie Hinweisen zur Aussprache, die Kurzgrammatik, kölsche Schreibregeln und zwei Lehrbücher mit Begleit-CDs. Bereits Ende der 1990er Jahre war mit Alles Kölsch die erste moderne Sprachdokumentation erschienen, die  einen authentischen Einblick in die Lebens-und Sprachwirklichkeit der Kölnerinnen und Kölner bot. In Zusammenarbeit mit dem Dabbelju Verlag führte die Akademie das Projekte Op Kölsch gesaht durch, das den aktuellen Zustand des Kölschen untersuchte.

Neben den sprachwissenschaftlichen erschienen viele Veröffentlichungen vom Bilderbuch über Belletristik und Lyrik in kölscher Sprache bis hin zum Sachbuch. Das kölsche Magazin Klaaf wird von der Akademie herausgegeben, erscheint zwei Mal im Jahr und geht auf aktuelle Kölner Themen und Termine  ein.

Die Akademie sicht immer nach neuen digitalen Veröffentlichungsformen, die jüngere und breitere Zielgruppen ansprechen. Bisher gibt es die erfolgreiche Software für das Navi op Kölsch, das Online-Wörterbuch und die Kölsche Lieder-Sammlung im Internet, die über 13.000 Texte umfasst.

Bibliothek

Ein tolles Angebot für alle, die sich für das Thema Köln, Kölsche Sproch, Brauchtum und Regionalgeschichte interessieren. Die Bibliothek hat einen Bestand von rund 20.000 Büchern, über 900 Filmen und 3.000 Tonträgern. Fast alle Medien sind ausleihbar - ohne Anmeldung und kostenlos. Einfach zu den Öffnungszeiten  vorbeikommen, stöbern, schmökern und entleihen. Der aktuelle Bibliotheksbestand ist im Online-Katalog einsehbar.

In der Bibliothek der Akademie för uns kölsche Sproch kann jeder kostenlos Bücher und CDs ausleihen. Foto: Susanne Fern

Veranstaltungen

Die Akademie bietet den SeminarteilnehmerInnen und allen LiebhaberInnen der Kölschen Sprache und Literatur abwechslungsreiche Veranstaltungen.
Die Reihe Klaaf em Mediapark erfreut sich großer Beliebtheit. Bis zu fünf Mal im Jahr präsentieren AutorInnen, MusikerInnen und MundartschauspielerInnen ein buntes Programm in ausschließlich Kölscher Sprache. Bei den Kölner Abenden laden das Moderatoren-Team Prof. Hans-Georg Bögner und die Radiomoderatorin Monika Salchert interessante Persönlichkeiten aus Köln zu Gesprächen ein. 

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einem roten Sofa und unterhalten sich
Prof. Hans-Georg Bögner im Gespräch mit der Schauspielerin Annette Frier auf dem roten "Wohlfühl-Sofa".

Fründe vun der Akademie för uns kölsche Sproch e.V.

Für alle, die die Kölsche Sprache praktizieren und sich darüber austauschen möchten, bietet der Fründe vun der Akademie för uns kölsche Sproch e.V. ein attraktives Programm mit verschiedenen Aktivitäten wie Chorgesang, Theaterspiel, Kölsch Kochen und gemeinsame Ausflüge und Exkursionen.