Die Angebote der Akademie för uns kölsche Sproch

Foto: Janet Sinica

Seminarangebote und Kölsch AGs

Mit ihren unterschiedlichen Seminarangeboten wendet sich die Akademie för uns kölsche Sproch an Kölner und Nichtkölner vom Grundschul- bis zum Seniorenalter. 

Einen Einstieg in das Seminarangebot finden viele erwachsene Teilnehmer durch unseren an einem Vormittag abgehaltenen Schupperkurs E Häppche Kölsch, der stilvoll mit einem Kölsch und Halven Hahn endet und stets ausgebucht ist. 

Jährlich nehmen rund 600 Personen das reguläre Seminarangebot wahr. Zwischen 90 und 100 Personen legen jährlich das Kölsch-Examen ab. Seit einigen Jahren ist festzustellen, dass zunehmend jüngere Menschen sich anmelden, die zum Teil ausländische Wurzeln haben. Die höchste Stufe der Kölsch-Studien, das Kölsch-Diplom, haben mittlerweile knapp 100 Absolventinnen und Absolventen erklommen. Alleine oder in kleinen Gruppen haben sie eine eine Diplomarbeit verfasst.

Kinder erlernen in den Kölsch-AGs, welche die Akademie an ausgewählten Kölner Grundschulen durchführt, zusammen mit anderen Kindern - ob mit Migrationshintergrund oder ohne - gemeinsam durch das Kölsche eine „neue” Sprache. Die Nachfrage ist enorm und stößt an die personellen und finanziellen Möglichkeiten. Aus der Idee der Kölsch-AGs entstanden die Projekte der Ferienprogramme mit Heimatbezug wie Kölsch Kochen, die Begehung des Köln-Pfads, ein Wagenbauwettbewerb für den Kölner Rosenmontagszug oder kindgerechte Stadtführungen, die Kinder spielerisch an die Kölner Geschichte heranführen.

Sprachwissenschaft und Veröffentlichungen

Kernaufgaben der sprachwissenschaftlichen Abteilung der Akademie sind die Kodifizierung des kölschen Wortschatzes und der Grammatik. Diese von studierten Germanisten durchgeführten Forschungen führten zu zahlreichen Publikationen, die eine bestimmte Standardisierung des Kölschen belegen und uns heute erlauben, beim Kölschen - wie eingangs bereits erläutert - von einer Regionalsprache in Abgrenzung zum Dialekt zu sprechen. 

Im Kölschen Wörterbuch - mittlerweile in der dritten Auflage erschienen - sind die Regeln zur Rechtschreibung angegeben und erklärt. Zu jedem Eintrag findet man die Aussprache nach dem internationalen phonetischen Alphabet. Zu weiteren „Standardwerken” wurden die Kurzgrammatik,  kölsche Schreibregeln sowie zwei Lehrbücher mit Begleit-CDs. Bereits Ende der 1990er Jahre war mit  Alles Kölsch die erste moderne Sprachdokumentation erschienen, die basierend auf Tonbandmitschnitten einen authentischen Einblick in die Lebens-und Sprachwirklichkeit der Kölnerinnen und Kölner bot. 

Neben den sprachwissenschaftlichen erschienen vielfältige Veröffentlichungen vom Bilderbuch über Belletristik und Lyrik in kölscher Sprache bis hin zum Sachbuch, die einen Weg in die breite Öffentlichkeit finden. In Zusammenarbeit mit dem Dabbelju Verlag veröffentlicht die Akademie seit Jahren die Hörbuchreihe Kölsch aus erster Hand für alle, die gerne Kölsch hören, aber nicht so gut lesen können. Ein regelmäßiges Medium, das aktuell alle drei Monate auf aktuelle Kölner Themen und Termine  eingeht, ist die von der Akademie herausgegebene Zeitschrift Klaaf

Neben dem Lehrmaterial und den Publikationen sucht die Akademie immer auch nach neuen, auf Computer und Internet gestützten Veröffentlichungsformen, die jüngere und breitere Zielgruppen ansprechen: Sowohl die überaus erfolgreiche und populäre Software für den Navi op kölsch wie auch das Kölsche Online-Wörterbuch als App werden kostenlos angeboten. Die Kölsche Lieder-Sammlung im Internet umfasst mittlerweile über 13.000 Texte.

Foto: Susanne Fern

Bibliothek

Ein Angebot für alle, die sich für das Thema Köln, Kölsche Sproch, Brauchtum und Regionalgeschichte interessieren, ist die Bibliothek mit ihrem Bestand von derzeit rund 20.000 Büchern, über 900 Filmen und 3000 Tonträgern. Mit Unterstützung der fachlich-versierten Beratung durch die Bibliothekarin nutzen Schüler und Studenten die Bibliothek für ihre Arbeiten ebenso wie Seminarleiter und -teilnehmer. Kölner Bürger suchen nach kölschen Texten und Liedern oder nach Antworten auf Sachfragen. Oder sie finden hier ihren „Lesestoff”. Denn es gehörte von Anfang an zu den Grundsätzen der Akademie för uns kölsche Sproch, dass jeder unbürokratisch und kostenlos Bücher, CDs oder DVDs entleihen kann.

Kölner Abend am 9.9.2014: Mariele Millowitsch und Hans-Georg Bögner auf dem "Wohlfühl-Sofa" (Foto: © Dittmar Winter)

Veranstaltungen

Mit den Veranstaltungen soll den Nutzern der Akademie über die Seminare hinaus ein weiteres Angebot gemacht werden. Nicht nur bei den aktuellen und ehemaligen Seminarteilnehmern, sondern bei den Liebhabern der Kölschen Sprache und Literatur erfreut sich die Reihe Klaaf em Mediapark großer Beliebtheit. Zumeist ausverkauft ist der Saal, wenn bekannte und weniger bekannte Autorinnen und Autoren sowie Musiker und Mundartschauspieler bis zu fünfmal im Jahr ein abwechslungsreiches Programm in ausschließlich Kölscher Sprache präsentieren.

Auf einem Veranstaltungsformat aus den Gründerjahren der Akademie basiert der Kölner Abend - Verzällche un Musik, der dreimal pro Jahr in der Volksbühne am Rudolfplatz stattfindet. In Anlehnung an den von Dieter Thoma und Alfred Biolek begründeten Kölner Treff lädt Prof. Hans-Georg Bögner gemeinsam mit  der Radiomoderatorin Monika Salchert interessante Kölner Persönlichkeiten zu Gesprächen aufs „Wohlfühl-Sofa” ein.

Fründe vun der Akademie för uns kölsche Sproch e.V.

Nicht nur für alle „Ehemaligen”, die den Seminarbetrieb bereits durchlaufen haben und weiter die Kölsche Sprache praktizieren und sich darüber austauschen möchten, bietet der Verein der Fründe vun der Akademie för uns kölsche Sproch e.V. ein attraktives Programm mit verschiedenen Möglichkeiten der Betätigung wie Chorgesang, Theaterspiel, Kölsch Kochen und gemeinsame Ausflüge und Exkursionen.
(Infos: Fründe vun der Akademie för uns kölsche Sproch e.V., Postfach 1309, 53703 Siegburg, www.fruende-akademie.de, E-Mail: gronendahl( at )netcologne.de)