Edgar Degas: Petite danseuse de quatorze ans (Vierzehnjährige Tänzerin)

Replik, Bronze und Stoff, Ex. 4/100, 1880/1997

Ausstellungsansicht „Fatal attraction”, Foto: Susanne Fern, 2008

Eines der berühmtesten Werke von Edgar Degas (1834-1917) ist seine „Vierzehnjährige Tänzerin”, die er (in einem Exemplar) in Wachs modellierte und mit Mieder, Gazéröckchen, Schuhen und echtem Rosshaar ausstattete. Erst nach seinem Tod wurden ca. 20 Bronzegüsse hergestellt, die sich heute in vielen bedeutenden Museen befinden. Von diesen posthumen Bronzegüssen wurde im November 1996 ein Exemplar bei Sotheby’s in New York für 10,8 Millionen USDollar versteigert.

Das Exemplar des Deutschen Tanzarchivs Köln wurde 1997 in einer limitierten Neuauflage detailgetreu und in Originalgröße durch Waldemar Schröder geschaffen.

Mehrere Bücher wurden bereits über die Skulptur geschrieben - sie sind in der Bibliothek des Deutschen Tanzarchivs Köln einsehbar.